Berstlining Verfahren (Aufweit- Ziehverfahren)

Berstlining Verfahren (Aufweit- Ziehverfahren)

Das statische Berstverfahren ist eine kostengünstige moderne Baumethode zur erschütterungsfreien grabenlosen, unterirdischen Auswechslung bzw. Erneuerung von Rohrleitungen aus metallischen oder sprödbrechenden Werkstoffen (z.B. Stahl, Grauguss, PVC, Faserzement). Mit diesem Verfahren kann die Rohrdimension gegenüber der Altbestandsleitung vergrößert werden.

Aufweit- Ziehverf. Simm. Hauptstr.
Duktiles Altrohr

Verfahrensbeschreibung
 
Durch die Altbestandsleitung wird ein Zuggestänge eingeschoben. An das Zuggestänge wird an einem Ende, für das jeweilige Rohrmaterial geeigneter, spezieller Schneidkopf befestigt.  An der gegenüberliegenden Seite befindet sich ein hydraulisch betriebenes Zuggerät.
 
Durch Ziehen des Gestänges wird das alte Rohr mit dem Schneidkopf  aufgeschnitten und mit einem Aufweitkonus aufgeweitet. An dem Aufweitkonus wird ein für das einzuziehende Rohr geeigneter Zugkopf befestigt, sodass gleichzeitig mit dem Aufschneiden und Aufweiten des Querschnittes ein neues Produktrohr eingezogen werden kann.